impfpool.de

Wie nehme ich als Arzt an impfpool.de teil?

Managen Sie Ihre Impfbuchungen mit Impfpool.de
Die Verwaltung der Termine erfolgt über die Termin-Funktion der Seite mein.urowl.de (ohne www.). Das ist die Service-Seite der Urologen in Westfalen-Lippe - für diese Zwecke stellen wir die Seite auch für alle anderen impfenden Kollegen zur Verfügung.
Sie gehen wie folgt vor:

  • Registrieren Sie sich auf der Seite mein.urowl.de als Arzt (nicht erforderlich, wenn Sie dort bereits einen Zugang haben.
  • Bestätigen Sie Ihre Email und loggen sich ein (auf mein.urowl.de)
  • Legen Sie Ihre Praxis an - die Daten werden werden nur direkt bei der Buchung an eingeladene Impfwillige angezeigt - Sie müssendaher keinen zusätzlichem Telefonverkehr erwarten.
  • Erstellen Sie Termine, sobald Sie wissen, wann Sie wieviele Dosen von welchem Impfstoff bekommen
  • Geben Sie diese Termine frei - vorher werden diese nicht vom impfpool.de berücksichtigt.
  • Warten Sie auf Buchungen der informierten Impfwilligen

Alle Impungen oder nur Resttermine einstellen/freigeben?
Sie können entweder Ihr komplettes Impf-Management mit impfpool.de durchführen oder aber nur Resttermine einstellen bzw. freigeben.
Weisen Sie Ihre Patienten darauf hin (Flyer) , ihren Impfwunsch über den impfpool einzustellen - so profitieren Arzt und Impfwillige gleichermaßen.
Der impfpool empfiehlt, nur Restplätze einzustellen, solange ein Großteil der Impfdosen problemlos an ohnehin kommende eigene Patienten verimpft werden können. Sobald jedoch ein erheblicher Teil der eigenen Patienten versorgt ist, empfehlen wir die Einstellung aller Termine in den impfpool. So optimieren Sie Ihre Prozesse und können die Flut neuer Patienten effizient abarbeiten.

Was kostet der Impfpool?
In die Programmierung und in den Betrieb fließen ergebliche Mittel. Gebühren werden keine erhoben - weder von den Praxen noch von den Impf-Suchenden, aber Spenden sind natürlich immer willkommen.
Hier können Sie spenden

Bitte helfen Sie !
impfpool.de benötigt jedoch nicht nur Geld, sondern ebenfalls Empfehlungen: geben Sie die Information weiter, fragen Sie Ihren Arzt, der noch nicht teilnimmt etc. Je mehr Menschen und Praxen den Dienst nutzen, desto effizienter wird die Suche nach Impfterminen!